Mittwoch, 3. Februar 2016

Wenn man sich weit aus dem Fenster lehnt...

Bericht zum 8h MTB Iceman 2016

Als wir im letzten Jahr durch meinen bescheidenen Trainingsstand eine Top 5 Platzierung (klickst du hier) knapp verpassten. Setzten wir, Stefan Große und Ich, rechtzeitig ein Trainingsziel!
In 2016 muss ein Podest rauskommen.
Weil wir Zwei auch nie die Klappe halten können war der Bekanntenkreis schon einmal informiert.

Gut zu diesem Zeitpunkt wussten wir auch noch nicht das aus den 6h ein 8h Rennen wird.
Man braucht ja schließlich immer mal eine neue Herausforderung.

Das Training lief wirklich ausgezeichnet.
Es wurde extra ein BKOOL PRO SMART angeschafft damit ich mit Stefan´s TACX I-GENIUS MULTI Einheiten mithalten kann. Wir waren also hochmotiviert und zuversichtlich die Distanz zu bewältigen.
Okay in der Ruhewoche vorm Start war das für Marie sicherlich kein Zuckerschlecken. Ich war so nervös, aufgeregt und gestresst da kam der Besuch von Frank und Moni (Bericht) am Vorabend sehr gelegen. Einfach eine gelungen Abwechslung.


Auf winterlichen vom Eisregen gezeichneten Straßen manövrierten wir unsere Fahrzeuge Richtung Start. Wir waren recht spät dran, da ich aber mit Stefan schon die Startunterlagen abgeholt hatte war noch alles im Rahmen.
Unterwegs meldete sich noch die Sandra bei uns. Sie steckte mitten im Verkehrschaos und bat uns Ihre Unterlagen zu holen. Marie kümmerte sich fix darum und übernahm für alle den Posten "Mädchen für alles" ein.


Start
Wechselzonenromantik ^^

Eine Runde zum einfahren und direkt an den Start. Da Stefan nicht gerne startet nehme ich das in Angriff. Direkt erstmal schön bergauf und als der Berg ein Ende nimmt fällt mir auf das da erstmal keiner von den 2er Teams mehr vor mir ist. Innerlich feier ich mich dermassen und zack am nächsten Hang huscht doch einer vorbei.



Die Strecke ist noch richtig gut zu befahren aber das sollte nicht den ganzen Tag so bleiben.

Unsere Strategie war wie immer 2 Runden und dann wechseln. Es lief wirklich sehr gut. Die Rundenzeiten blieben bei uns Beiden recht konstant. Nach 2 Stunden erfahren wir dann das wir auf Platz 2 liegen. Es gilt locker zu bleiben und gleichmäßig fahren da noch 6 Stunden vor uns liegen.

Die Stimmung an und auf der Strecke ist wirklich toll, ein sehr schönes miteinander!!!
wie kann man SIE nicht lieben????
Nach 6 Stunden lagen wir auf Platz 3 im direktem Kampf mit MEGABIKE.DE III. Mal liegen sie knapp vorne mal wieder wir. Es war ein richtiges Katz und Maus Spiel und dann ging es Stefan nicht mehr so gut sodass ich einen längeren Turn drehen musste. Diesen wollte ich zwar abbrechen aber Marie rief mir zu das ich weiter fahren muss. Stefan ist platt!!! Es hieß kämpfen, durchbeißen!
An der Strecke wurde ich von Beiden sehr gepusht. Auch Frank und Moni gaben jeweils alles. Vorallem Frank: "kommm Jungäääää...BEIßEN!!!!!!"

Und das tat ich. Stefan sah wie ich litt und merkte das wir aufholen. Marie sagte zu Ihm:
"Wenn du jetzt mal den Blümchen pflücke Modus ausschaltest und dich mal zusammenreißt, muss jeder nur eine schnelle Runde fahren."
Stefan´s Ego wurde quasi direkt an den Eiern gepackt und er gab wie ich alles. Als klar war das wir noch 2 Runden schaffen und wir nur 4 Sekunden Rückstand haben setzten wir alles auf eine Karte. All or Nothing .....

Bääämm Stefan fuhr uns 1:20 Vorsprung raus, nur wusste ich das nicht und fuhr dementsprechend wie ein Irrer. Es brannte überall und ich rief den Fahrern vor mir zu:
"Bitte...Wenn es bei dir um nix mehr geht lass mich durch...es geht um Sekunden"
Sie liessen mich alle passieren. DANKÄÄÄÄÄ

200 Meter vor dem Ziel schrie Stefan:
"MARKO...WIR HABEN ES GESCHAFFT!!!!! JAAAAA!"
Ich brach sofort in Tränen aus. Unglaublich wir hatten unser Ziel tatsächlich erreicht. Was für ein Kampf, was für ein Gefühl!!! Selbst jetzt wo ich diese Zeilen verfasse bin ich mehr als gerührt.












Wir haben mit 3:00 Vorsprung das Team MEGABIKE.DE III den 3ten Platz von 17 Teams klar gemacht.
Es gab noch ein paar nette Worte und ein faires Handshake für die MEGABIKER sehr faire Sportler. So muss das sein. Hut ab....
DA IST ER DER POTT *freu*
Aber ohne Marie hätten wir das alles nicht geschafft. Sie gab mir Freiraum für das Training und wollte selber auch nicht starten, da es das Event von mir und Stefan ist.
Hier lernten wir uns kennen. Im übrigen lernten wir hier auch Frank Eggert vom EULENEXPRESS kennen. Alles hat seinen Sinn ;)

Danke Schatz das DU uns so gut versorgt und motiviert hast. 
I LOVE UUUUU

auf dem Bike erging es Frank irgendwie noch nicht so gut




Eulenformationsflug!!!


Attackeeee



immer ein Lächeln auf den Lippen *kurz vorm Kotze Modus*

endlich im Ziel

Moni und Stefan Zweitplatzierte der Mixedwertung

freut sich innerlich zu Tode auch im Ziel zu sein
die Renn WG´ler

Veranstalter Homepage
Bericht von Farnk und Moni
Bilder von Frank und Moni
Jugendhof
Bericht von LST WALDHESSEN

Kommentare:

  1. so so geil, das habt ihr fett gerockt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke Stefan. Gescheites Training zahlt sich eben aus 👍

    AntwortenLöschen